Aus- und Einbau Freilaufnarbe

Reparaturanleitungen - Aus- und Einbau der Freilaufnarbe

Aus- und Einbau Freilaufnarbe

Die Freilaufnarbe beim Toyota Landcruiser dient zur manuellen Zuschaltung der Vorderachse. Ist die Achse zugeschaltet, dann kann im Fahrzeug auf Allrad Antrieb umstellen werden und alle vier Räder werden angetrieben. Die Freilaufnarbe muss auch ausgebaut werden, wenn das Radlager nachgezogen oder ausgewechselt werden muss. Zum Aus- und Einbau der Freilaufnarbe wird außer einer Seegerringzange und einem Drehmomentschlüssel, kein weiteres Spezial- Werkzeug benötigt. Die Angegebenen Anzugsmomente beziehen sich auf den Toyota Landcruiser HZJ 78 und können bei Anderen Fahrzeug Modellen abweichen.

Ausbau der Freilaufnarbe

Zum abnehmen des Freilaufdeckel zuerst das Stellrad in die Stellung „FREE“ drehen. Anschließend die sechs Halteschrauben lösen und den Freilaufdeckel abnehmen.

Zum abnehmen  des  Sicherungsring immer eine Seegerringzange benutzen, da ansonsten der Sicherungsring beschädigt werden kann.

Zum Abbau des Freilaufgehäuses, die sechs Halteschrauben und Beilegscheiben lösen. Dann mit einem Hammer und Messingstab vorsichtig auf die Schraubenköpfe schlagen und die Konusscheiben entfernen. Anschließend das Freilaufgehäuse abziehen.

Einbau der Freilaufnarbe

Zum Anschrauben des Freilaufgehäuses eine neue Dichtung auf die Vorderradnabe aufsetzen. Das Freilaufgehäuse mit den sechs Konusscheiben, Beilegscheiben und Muttern anmontieren. Die Muttern mit einem Anzugsmoment  von 31 Nm. festschrauben. Zum Anbringen des Sicherungsring eine Schraube in die Achswelle einschrauben und die welle herausziehen. Dann mit einer Seegerringzange den Sicherungsring anbringe. Anschließend die Schraube aus der Achswelle wieder entfernen.

 

Auf die Innenzahnnut des Freilaufgehäuses mit den Fingern Mehrzwecksfett aufbringen und dieses gleichmäßig verteilen.

Anschließend wird der Deckel der Freilaufnarbe mit einer neuen Dichtung versehen und wieder aufgeschraubt. Dabei das Stellrad und die Kupplung auf „FREE“ ausrichten. Nicht vergessen  eine neue Dichtung auf den Freilaufdeckel aufzulegen.

Den Freilaufdeckel so auf das Freilaufgehäuse aufsetzen, dass die Klauen des Mitnehmer-Klauenrings in die Auskehlungen gezahnten Teil des Gehäuses fassen.

Die Halteschrauben des Deckels mit einem Anzugsmoment von 10 Nm. festziehen.

Reperaturanleitung als PDF herunterladen

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.