FOCUS AFRICA

„Der Sinn des Reisens besteht darin, unsere Fantasien durch die Wirklichkeit zu korrigieren. Statt uns die Welt vorzustellen, wie sie sein könnte, sehen wir sie wie sie ist.“

FOCUS AFRICA

Von Deutschland quer durch Afrika geht die Reise von  FOCUS AFRICA. Über einen Zeitraum von zehn Monaten berichten wir aus 2verschiedenen Ländern in spannenden Reportagen von interessanten Menschen, beispielhaften Entwicklungsprojekten  und faszinierenden Landschaften.

Unser Anliegen ist es, Menschen in ihren vielfältigen kulturellen Bezügen lebendig werden zu  lassen und zu zeigen, wie gute Entwicklung nachhaltige Erfolge schafft.

Afrika ist für die meisten Europäer immer noch der „Katastrophen-Kontinent“. Das liegt zu einem guten Teil an den meist zugespitzt negativen Reportagen in der  Sensationspresse, die sich vorwiegend auf Berichterstattung nach der Devise „bad news are good news“ beschränkt, im Sinne der Auflagen- und Quotensteigerung.  Dabei ist Afrika keineswegs nur ein rückständiger Kontinent. Beispiele in vielen Ländern Afrikas zeigen, wie nachhaltige Projekte realisiert werden – mit und ohne Hilfe „von außen“.

 Die Tour von FOCUS AFRICA sieht sich hier als Vermittler, der das Augenmerk auf  ideenreiche Projekte und  auf mutige Menschen lenkt, die oft unter extremen Umständen überleben und Lebensqualität schaffen.

Projekte

Springs of Hope Children`s Home wurde im Jahr 2006 in Maralal im Norden Kenias von Grace N. Kiboi gegründet. Mittlerweile ist das Waisenhaus Heimat von 45 Kindern im Alter zwischen einem und zwölf Jahren. Das Ziel von Springs of Hope Children`s Home ist, den Waisenkindern eine Zukunft zu geben, in der sie später eine Chance in der kenianischen Gesellschaft haben. mehr lesen

Kampiringisa. Kindergefängnis Kampala Uganda. Die Geschichte von Kampiringisa und Martha, die viele Jahre in Kampiringisa verbringen musste. Martha ist frei! Für die elfjährige Martha beginnt heute ein neues Leben. Endlich raus aus dem Kindergefängnis Kampiringisa, endlich keine Einzelinhaftierungen oder Schläge mehr, endlich ein Zuhause, genug zu essen, endlich Schulbildung und Zukunftsaussichten. Dabei sah Martha‘s Leben vor wenigen Tagen noch so hoffnungslos aus. mehr lesen

Entwicklungshilfe sichtbar machen

In der Regel werden wir über die afrikanische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe nur oberflächlich  informiert. FOCUS AFRICA möchte durch direkte und intensive Begegnung  mit Ideen, Gesichtern und Menschen inspirieren, und so eine positive Einstellung vermitteln, FOCUS AFRICA arbeitet als Projektpartner der Diakonie Katastrophenhilfe. Durch unsere Berichte schaffen wir Interesse und verbinden Gruppen von Reiseinteressierten mit Projektunterstützern. FOCUS AFRICA geht von der konstruktiven Annahme aus, dass zielgerichtete effektive Entwicklungshilfe sich positiv auf den wirtschaftlichen Erfolg auswirkt und in vielen Fällen auch eine Voraussetzung dafür ist.

Mediendistribution

FOCUS AFRICA dokumentiert in Text, Bild, Ton und Video, wo und wie Entwicklungsprojekte kreativ und effektiv verlaufen: in Städten,  Dörfern und Organisationen. Die Reportagen werden über Online-Portale und Printpublikationen der Entwicklungshilfeorganisationen sowie in der Presse publiziert. Zusätzlich setzen wir auf soziale Medien (Social Media), die wir durch die Plattformen Facebook, Twitter und Youtube in das Projekt einbinden. Durch diese Art der interaktiven Kommunikation erreichen wir auch jüngere Zielgruppen. Während der Dauer von fast einem Jahr wird  FOCUS AFRICA so zum medialen Vermittler zahlreicher Features.

Download Expose als PDF