Empfangsinformationen DW Afrika

Die aktuellen Programmempfangsinformationen für West- und Nordafrika bzw. Nahost, sowie für das südliche Afrika und Zentralafrika.  Dies betrifft alle Kurzwellenfrequenzen in Afrika. Diese Frequenzen gelten ab sofort und sind gültig bis zum 29.10.2011. Darüber hinaus können die Angebote der Deutschen Welle Radio und TV online jederzeit online abgerufen werden.

Weitere Informationen zur Deutschen Welle im Allgemeinen und den Kurzwellen Sender im Besonderen gibt es hier.

Kurzwellenfrequenzen West- und Nordafrika sowie Nahost

West- und Nordafrika

02:00 – 03:00 UTC                     7410, 9440 kHz
04:00 – 05:00 UTC                     9480, 17820 kHz
06:00 – 07:00 UTC                     13780,15605, 15650, 17820 kHz
14:00 – 15:00 UTC                     15330, 17840 kHz
16:00 – 17:00 UTC                     13780, 15275 kHz
17:00 – 18:00 UTC                     13780 kHz
18:00 – 19:00 UTC                     9735, 15275, 17610 kHz

Nahost

00:00 – 01:00 UTC                     6165, 9505 kHz
02:00 – 03:00 UTC                     7410, 9440 kHz
04:00 – 05:00 UTC                     9480, 17820 kHz
06:00 – 07:00 UTC                     13780 kHz
12:00 – 13:00 UTC                     12000, 17800, 21840 kHz
14:00 – 15:00 UTC                     15275, 15330, 17840 kHz
15:00 – 16:00 UTC                     13780 kHz
16:00 – 17:00 UTC                     13780, 15275 kHz
17:00 – 18:00 UTC                     13780 kHz
18:00 – 22:00 UTC                     6075 kHz
19:00 – 20:00 UTC                     9545 kHz

Ortszeit in Afrika

Ortszeit = UTC* – Burkina Faso, Ghana, Gambia, Mali, Togo, Senegal, Kanarische Inseln, Madeira
Ortszeit = UTC* – 1 Stunde – Kap Verde
Ortszeit = UTC* + 1 Stunde – Benin, Nigeria

Ortszeit in Nahost

Ortszeit = UTC* + 2 Stunden – Ägypten, Israel, Jordanien, Libanon, Palästinensische Autonomiegebiete, Zypern, Syrien, Türkei
Ortszeit = UTC* + 3 Stunden – Bahrain, Irak, Jemen, Katar, Kuwait, Saudi-Arabien
Ortszeit = UTC* + 3 ½  Std. – Iran
Ortszeit = UTC* + 4 Stunden – Oman, Vereinigte Arabische, Emirate

Kurzwellenfrequenzen Zentralafrika

04:00 – 05:00 UTC – 9480, 9885, 17820 kHz
06:00 – 07:00 UTC – 12045, 15650 kHz
16:00 – 17:00 UTC – 6150 kHz
18:00 – 19:00 UTC – 6150,9735,17610 kHz

Ortszeit = UTC* + 1 Stunde – Angola, Gabun, Kamerun, Republik Kongo (Brazzaville), Tschad, Zentralafrikanische Republik, Dem. Rep. Kongo (Kinshasa)
Ortszeit = UTC* + 2 Stunden – Dem. Rep. Kongo (Lubumbashi), Sambia

Kurzwellenfrequenzen südliches Afrika

04:00 – 05:00 UTC – 9480, 9885, 17820 kHz
06:00 – 07:00 UTC – 12045, 15650 kHz
16:00 – 17:00 UTC – 150 kHz
18:00 – 19:00 UTC – 6150,9735,17610 kHz

Ortszeit = UTC* + 1 Stunde – Angola
Ortszeit = UTC* + 2 Stunden – Botswana, Malawi, Mosambik, Namibia, Sambia, Simbabwe, Südafrika
Ortszeit = UTC* + 3 Stunden     Madagaskar

* UTC = Weltzeit. Die drei Bezeichnungen GMT, UTC und Weltzeit stehen für ein und dasselbe. Die Weltzeit bezieht sich auf den Greenwich- oder Null-Meridian, der als weltweit gültiger Zeitstandard benutzt wird, um den Funkverkehr abzuwickeln oder die Verständigung und Zusammenarbeit der internationalen Stationen zu vereinfachen und zu vereinheitlichen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.