Uganda Länderinformation

Uganda

Der Staat Uganda liegt im Osten von Afrika, grenzt im Norden an den Südsudan, im Westen an die Demokratische Republik Kongo, im Süden an Ruanda und Tansania und im Osten an Kenia.

Der größte Teil des Victoriasees liegt im Süden des Landes und gehört dort zu Uganda. Seen, Urwälder, Savannen und der Weiße Nil prägen Ugandas landschaftliches Bild. Der höchste Punkt Ugandas ist der 5.110 Meter hohe Mount Stanley im Ruwenzori-Gebirge.

Einreisebestimmungen

Für Uganda besteht eine Visumpflicht. Allerdings können an den allermeisten Grenzen diese Visa direkt gegen eine Gebühr von 50 USD innerhalb von ein paar Minuten erworben werden. Beantragt man das Visum schon in Deutschland, ist dieses mit ca. 38 Euro etwas günstiger, jedoch nur einen Monat lang gültig bis zur Einreise. Das normale Touristenvisum für Uganda ist 30 Tage lang gültig, kann aber verlängert werden.
Neben einem Visum wird auch noch ein Carnet De Passage sowie eine Fahrzeugversicherung benötigt, die entweder über die Comesa Yello Card oder eine lokal angebotene Versicherung abgedeckt wird. Hinzu kommt eine Straßenbenutzungsgebühr, die sich nach der Größe des Fahrzeuges und Dauer des Aufenthaltes richtet. Für Uganda ist ein internationaler Führerschein vorgeschrieben.

Klima

Das Klima in Uganda ist tropisch und variiert je nach Region. Im Allgemeinen ist das Land geprägt von einer Regenzeit und einer Trockenzeit.
Die Regenzeit dauert in der Regel von März bis Mai und von September bis November. Während dieser Zeit kann es täglich starke Regenfälle geben, die die Straßen und Wege unpassierbar machen können.
Die Trockenzeit dauert in der Regel von Dezember bis Februar und von Juni bis August. Während dieser Zeit ist das Wetter in der Regel trockener und sonniger.
Die Temperaturen in Uganda sind im Allgemeinen warm und konstant mit durchschnittlichen Höchsttemperaturen zwischen 25 und 30 Grad Celsius und durchschnittlichen Tiefsttemperaturen zwischen 15 und 20 Grad Celsius. In den Bergen, wie zum Beispiel im Rwenzori Gebirge, sind die Temperaturen jedoch kühler.

Es ist zu beachten, dass das Klima in Uganda in den letzten Jahren aufgrund des Klimawandels unvorhersehbarer geworden ist und es kann zu unerwarteten Wetterveränderungen kommen. Es wird empfohlen sich über das aktuelle Wetter und die Wettervorhersagen vor Reiseantritt zu informieren.

Auto

Für Uganda empfiehlt sich ein Allrad-Fahrzeug. Nur mit diesem ist es möglich, in die zumeist von Sand- und Schotterpisten durchzogenen Nationalparks zu fahren. Aber auch für die normalen Straßen bietet ein 4×4 Fahrzeug deutlich mehr Sicherheit.

Straßennetz

Das Straßennetz Ugandas ist auf allen Hauptverbindungsstraßen gut ausgebaut. Man findet hier vornehmlich Teerstraßen mit vielen Schlaglöchern vor.  Die vielen Bumps, die in unregelmäßigen Abständen und unmäßiger Anzahl vorhanden sind, machen ein zügiges Vorankommen unmöglich. Abseits der Hauptstraßen gibt es überwiegend Murram-Roads (rote Erde und Steine) für die sich ein 4×4 Fahrzeug empfiehlt. In der Regenzeit sind diese Straßen nur schwer passierbar.
Die Disziplin, die andere Verkehrsteilnehmer in Uganda aufbringen, entspricht gleich Null. Hochwestkante Überholmanöver mit überhöhter Geschwindigkeit gehören hier zum normalen Straßenbild.
Die Fährverbindungen von und nach Kenia und Tansania wurden 2004 nach dem Untergang der letzten Fähre offiziell eingestellt. Es gibt vereinzelt Frachtschiffe, die über den Victoriasee fahren. Ansprüche sollte man aber nicht stellen.
Für Uganda muss eine Straßengebühr bezahlt werden, die sich nach Entfernung berechnet.

Vorschriften für Fahrzeuge

Keine besonderen Vorschriften für Fahrzeuge, welche nicht von den üblichen Dingen wie Erste-Hilfe-Kasten, Warndreieck usw. abweichen.

Spritversorgung

Die Kraftstoffversorgung in Uganda ist auf allen Hauptverkehrsstraßen sehr gut. Es gibt an fast jeder Ecke eine Tankstelle. Abseits der Hauptstraßen sieht es dagegen ganz anders aus. Eine gute Vorausplanung kann hier unangenehme Überraschungen ersparen.

Medizinische Hinweise

Uganda ist eine Malaria verseuchtes Gebiet. Imprägnierte Kleidung, Mückenschutz auf DEET Basis und imprägnierte Moskitonetze sind Pflichtausstattung. Wer keine Malariaprophylaxe einnimmt, sollte auf jeden Fall Stand-by Medikamente wie etwa Malarone dabeihaben. Es empfiehlt sich nicht, billige Malaria-Medikamente vor Ort zu kaufen, da die meisten Erreger gegen diese resistent sind. Auch sind, laut einer WHO Studie, bis zu 90 % dieser Medikamente gefälscht. Uganda ist zusätzlich ein Gelbfieber-Gebiet, eine Impfung ist auf jeden Fall notwendig. Leitungswasser vor dem Trinken auf jeden Fall abkochen, ansonsten ist Mineralwasser aus Flaschen die beste Wahl. Achtung: Es sind viele „gefälschte“ Wasserflaschen im Umlauf. Diese sind an dem wieder verschlossenen Loch im Boden der Flasche zu erkennen. Der Bilharziose Erreger kommt in Uganda landesweit in Teichen und Flüssen vor. Besonders in der Umgebung des Lake Albert bis zum Pakwach im Nordwesten. Schwimmen und Waten in Binnengewässern sollte in Uganda nach Möglichkeit vermieden werden.

Währung

In Uganda wird mit dem Uganda-Shilling USh, UGS (ISO-Code) bezahlt. Aber auch US-Dollar sind ein willkommenes Zahlungsmittel. In größeren Städten bekommt man mit der Visa-Karte an fast jedem Geldautomaten (ATM) Bargeld. Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist verboten. Unbeschränkte Ein- und Ausfuhr von Fremdwährungen.
Seit längerer Zeit werden in Afrika US-Dollar Noten, die vor 1994 gedruckt wurden, nicht mehr angenommen. Deswegen nur die neueren Banknoten mitnehmen und besonders beim Tauschen darauf achten, dass keine alten US-Dollar Noten enthalten sind.

Verhaltensregeln und Sicherheit

Zur Begrüßung gibt man sich in Uganda die Hand. Eine legere, zwanglose Kleidung ist meist angebracht. Das Fotografieren von militärischen Einrichtungen sollte man tunlichst unterlassen.

Sehenswürdigkeiten in Uganda

Uganda ist ein afrikanisches Land mit einer reichen Kultur und vielen natürlichen Sehenswürdigkeiten. Hier sind einige der bekanntesten:

  1. Der Murchison-Falls-Nationalpark: Dieser Park beherbergt den Murchison-Fall, einen beeindruckenden Wasserfall, der in den Victoria-See mündet. Der Park ist auch Heimat von Elefanten, Löwen, Leoparden und Giraffen.
  2. Der Bwindi-Impenetrable-Nationalpark: Dieser Park ist bekannt für seine bedrohten Berggorillas und bietet die Möglichkeit, diese Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten.
  3. Der Kibale-Nationalpark: Dieser Park ist bekannt für seine hohe Dichte an Schimpansen und bietet die Möglichkeit, die Tiere bei der Fütterung und dem Sozialverhalten zu beobachten.
  4. Der Queen-Elizabeth-Nationalpark: Dieser Park beherbergt eine große Vielfalt an Wildtieren, einschließlich Elefanten, Löwen, Leoparden und Büffel.
  5. Die Ssese-Inseln: Diese Inselgruppe besteht aus 84 Inseln und bietet Strände, Korallenriffe und Möglichkeiten zum Angeln und Tauchen.
  6. Der Jinja-Staudamm: Dieser Staudamm ist einer der größten in Afrika und bietet Möglichkeiten zum Rafting und Kajakfahren.
  7. Der Source-of-the-Nile-Park: Das ist ein beliebter Ort für Touristen, um die Quelle des Nil zu besichtigen und einen Ausblick auf den Fluss zu genießen.
  8. Der Rwenzori-Nationalpark: Dieser Park beherbergt den höchsten Gipfel von Afrika und ist ein beliebtes Ziel für Bergsteiger und Wanderer.

Es gibt noch viele weitere Sehenswürdigkeiten in Uganda, die es zu entdecken gilt. Es ist jedoch zu beachten, dass es in einigen Gebieten Ugandas bestimmte Einschränkungen für Touristen geben kann und es wird empfohlen, sich vor Reiseantritt über die aktuelle Sicherheitslage und mögliche Einschränkungen zu informieren.

GPS und Waypoints

Übernachtung & Camping

N0 27.675 E33 10.568 – Adrift Camping / Nile High Campsite, Rafting www.adrift.ug, Jinja
N0 40.474 E30 13.460 – Amabere Caves Community Campsite
N2 49.024 E32 20.277 – Anyama, Idp Camp
N2 16.633 E31 33.796 – Auxillary Campsite
S0 21.804 E31 42.873 – Backpackers Cottage Campsite, Kyabakuza
N0 18.466 E32 33.044 – Backpackers Hostel and Camping, www.backpackers.co.ug Kampala
S0 59.196 E29 36.991 – Buhoma Community Rest Camp
N0 49.323 E30 09.550 – Bumaga campsite
S1 16.297 E29 56.350 – Bunyoni Overland Resort, www.bunyonyioverland.com, Kabale
N1 42.943 E31 28.212 – Busingiro Ecotourism Site und Campsite
S1 03.078 E29 46.692 – Bwindi Impenetrable Forest & Campsite
N1 20.150 E34 24.874 – Camping und Bandas
N0 03.015 E32 28.497 – Camping At Zoo, Entebbe
N1 26.560 E30 55.009 – Campsite
N3 41.939 E33 43.983 – Campsite (Tolle Aussicht und Banda)
N0 26.305 E33 11.969 – Campsite (Timton hotel), Jinja
N3 43.739 E33 41.364 – Campsite – Kidepo Valley Nationalpark
N2 16.573 E31 41.374 – Campsite mit Sanitären Einrichtungen
N0 13.039 E30 53.165 – Campsite (Eimerduchen/Plumsklo)
S0 58.931 E29 36.991 – Gorilla Resort
N1 21.293 E34 38.285 – Hikers Camping
S0 18.729 E32 17.422 – Hornbill Campsite
S0 38.145 E29 40.421 – Ishasha Campsite
S0 36.836 E29 39.427 – Ishasha-Ntungwe River Campsite www.treelionsafarilodge.com
S1 02.813 E29 46.513 – Jct to Ruhija Campsite
N0 27.501 E33 10.737 – Jinja Nile Resort, Jinja
N0 26.260 E30 23.744 – Kanyanchu Rest Camp, Kibale Park
N1 52.109 E31 29.469 – Karuka Camp
S0 59.084 E29 36.972 – Lake Kitandara Campsite and Tented Camp
S1 12.763 E29 49.778 – Muko Campsite
N2 16.650 E31 41.217 – Murchison Falls Campsite
N0 29.039 E33 09.818 – Nile Perch Explorers Campsite ud Tented Camp, (rafting & kayaking), Jinja
N2 15.140 E31 31.199 – Nile Safari Campsite
N0 31.119 E30 18.133 – Nkuruba Campsite
N1 03.434 E30 32.737 – Ntoroko Campsite
N0 30.349 E30 19.610 – Nyinabulitwa Resort
N2 16.651 E31 33.889 – Red Chilli Rest Camp, www.redchillihideaway.com
N0 20.534 E30 02.748 – Ruboni Community Camp
S1 12.753 E29 49.888 – Ruhija Camp (2000m)
S1 02.621 E29 46.529 – Ruhija Community Rest Camp
N0 20.773 E30 02.105 – Ruwenzuri Turaco Campsite
S0 38.030 E30 57.894 – Rwonyo Rest Camp, Jinja
N2 06.721 E31 25.923 – Tullow Main Camp, Bulisa
N3 44.110 E33 43.707 – Uwa Bandas
N0 38.682 E30 23.103 – Uwa Camp
S1 16.933 E29 41.387 – Virunga Campsite, Kisoro

Einkaufen

N0 18.752 E32 35.112 – Bäckerei, Kampala
N0 18.693 E32 34.799 – Zentrahler Market Kampala
N0 18.560 E32 34.676 – Clocktower Cash and Carry Supermarket Kampala
N0 19.201 E32 35.454 – Garden City Shopping Centre Kampala
N0.17.954 E32.35.764 – Quality Hill Mall, Exclusive mall, good butchery and bakery, Kampala
N0 18.740 E32 34.943 – Kamu Kamu Plaza Kampala
N0 19.160 E32 35.289 – MTN Mobielfunk Hauptvertretung
N0 18.557 E32 34.671 – Shoprite SupermarketKampala
N0 19.956 E32 33.323 – Markt für Obst und Gemüse, Kampala

Adressen

Deutsche Botschaft
Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
15, Philip Road, Kololo
KAMPALA
P.O. Box 7016
Tel.: 00256-414-50 11 11
Fax: 00256-414-50 11 15
Visastelle: 00256-414-50 11 14 oder 50 11 18
GPS: N 0°19`49.53 E 32°35`17.79“

Botschaft Tansania
Embassy of Tanzania in Kampala, Uganda
6 Kagera Road, P. O. 5750, Kampala, Uganda
City: Kampala
Phone: (41) 257357, 242815, 256272
Fax: (041) 242890
GPS: N 0°19`17.32 E 32°35`10.54“

Ministry of Tourism, Trade & Industry
Plot 1, Parliament Avenue, PO Box 7103, UG-Kampala
Telefon (041) 31 42 68.
www.mtti.go.ug

Uganda Tourist Board
13-15 Kimathi Avenue, Impala House, UG-Kampala
Postanschrift: PB 7211, UG-Kampala
Telefon (041) 34 21 88.
www.visituganda.com

Botschaft der Republik Uganda
Axel-Springer-Str. 54 a
10117 Berlin
Telefon  (030) 24 04 75 56.

Schreibe einen Kommentar

Scroll to Top