FernreiseWiki

FernreiseWiki

Sinn und Zweck des FernreiseWikis ist, Informationen zusammen zu tragen und diese der Fernreise Gemeinschaft kostenfrei bereitzustellen. Jede nützliche Information welche Du hierzu beitragen kannst, hilft Anderen ihre Reise besser zu planen und unterwegs mehr zu Genießen. Das FernreiseWiki basiert wie die Wikipedia auch auf einen Wiki System. Jeder kann mitmachen. Informationen eintragen, diese verändern und mit einem Klick zu aktualisieren. Wenn du einige Dinge über ein Land weißt, dann nimm dir ein paar Minuten Zeit und diese Informationen hier einzutragen oder zu aktualisieren. Das FernreiseWiki ist eine Wissenssammlung von individuellen Fernreisenden. Sie enthält alle wichtigen Informationen um auf eigene Faust die Welt zu entdecken. Egal ob die Reise mit dem Motorrad, Geländewagen oder Fernreise LKW geplant ist. Die Informationen auf diesen Seiten helfen Dir Deine Reise zu planen und die Welt zu entdecken. FernreiseWiki enthält Informationen über: Grenzübertritte spwie benötige Fahrzeugunterlagen Fahrzeugversicherung im Land Treinstoffpreise Beliebte Routen und Übernachtungen Sicherheitshinweise Strassenzustand und Kontrollposten Navigatio und GPS Tracks und Karten Langzeitparken und Werkstätten Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren Das Buch zur Reise Vorbereitung Stand der Webseite Reisewarnungen für Afrika Aktuell durch...
Zuhause in Ägypten

Zuhause in Ägypten

Luxor war für uns wie ein Eintauchen in eine andere Welt. Die Stadt mit Umgebung hat atemberaubende Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die Highlights waren sicherlich die unglaublich vielen und zum Teil sehr gut erhaltenen Tempelanlagen (z.B. Karnak Tempel) sowie die Gräber im Tal der Könige mit wunderschönen Wandmalereien (z.B. Tutanchamun). Getoppt wurde das Ganze von einem Heißluftballonflug zum Sonnenaufgang über dem Tal der Könige und dem Hatschepsud Tempel für unglaublich günstige 350 LE (ca. 40 Euro). [satellite] Allerdings ist Luxor ein Ort voller Kontraste und Brüche. Die Einheimischen versuchen die wunderschönen Sehenswürdigkeiten mit so viel Lärm und Krach wie möglich zu umgeben. Aus überdimensional großen Lautsprechern trällern nicht nur die Muezzins den ganzen Tag aus allen Richtungen, sondern auch lokale orientalische Musik bietet „Unterhaltungsprogramm“  (ob man möchte oder nicht) über mehrere Stunden hinweg. Unzählige Nilkreuzer liegen am Uferrand von Luxor seitdem der Tourismus eingebrochen ist, und die paar Touristen, die noch da sind, werden überrannt von den Einheimischen. Glücklicherweise haben wir in unserem Rezeiky Camp den Reiseleiter Toni von den Dragoman Overlanders kennengelernt. Die Overlanders fahren mit Ihrem kleinen Lastwagen und ca. 20 Reisenden die Route Kairo – Kapstadt. Toni war so nett, unsere Pässe und Visa-Anträge zum Sudanesischen Konsulat in Assuan mitzunehmen. Das hat uns einige extra Tage in Luxor ermöglicht und die Sudan-Visumbeschaffung wesentlich erleichtert, da das Visum normalerweise sieben Tage dauert. Nach vier Tagen Luxor haben wir uns auf den Weg nach Assuan gemacht, um uns um das Fährticket und das Sudanvisum vor Ort zu kümmern. Unterwegs haben wir den Tempel von „Horus“ besichtigt. Dieser ist der best erhaltendste Tempel von ganz Ägypten. In Assuan haben wir...
Jörg on Tour Tansania

Jörg on Tour Tansania

Die Route von Jörg führt über Arusha bis Hai und dann nordwärts auf Piste auf die Kilimanjarorunde. Mit etwas  Glück hat man von dort einen freien Blick auf den Gipfel des Kilimanjaro.  Ab Tamwanga gibt es eine neue  Asphaltstrasse bis Manda. Am Lake Chala,  einem schönen Kratersee, gibt es einen neuen Campingplatz. Der Lake Chala ist ein Kratersee und liegt an der Straße zum Amboseli-Park, 8 km nördlich der Abzweigung vor Taveta auf einer Anhöhe. Das eine Seeseite gehört zu Kenia, das andere Ufer zu Tansania. [slidepress gallery=’lake-chala-camping‘] Quelle der Bilder: Lake Chala Facebook Der Chala-See (auch Dschalasee) ist ein Kratersee an der Grenze zwischen Tansania und Kenia. Er befindet sich auf 877 m Höhe und ist etwa 8 km nördlich von Taveta gelegen. Er ist tiefblau und von einem bis zu 100 m hohem Kraterrand umgeben. Der See wird von Grundwasserströmen, die vom Kilimandscharo kommen, gespeist und entwässert auch unterirdisch mit einem Durchsatz von ca. 10 Millionen m³/Jahr.  Auch der Chala verliert an Volumen. Sein Pegel ist in den letzten 6 Jahren um 2,4 m gesunken. Das Gewässer ist die Heimat des endemischen Chala See Tilapia (Oreochromis hunteri). Quelle: Wikipedia Reisebericht von Jörg Lake Chala auf Facebook Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren Aktuell durch Afrika Tansania Jambo Tansania Garmin Karte Reisewarnungen für...
Aktuell durch Afrika

Aktuell durch Afrika

Jörg On Tour. TRANSAFRIKA- Tour gestartet am 12.10.2010 . Die Reise wurde Mitte Oktober in Bad Tölz gestartet soll Mitte März 2011 in Kapstadt enden. Aktuell ist Jörg Zwischen Sudan und Äthiopien. Jörg fährt mit einem Toyota HZJ 78 der 2 je 50 l Wassertanks für Trink- und Brauchwasser verbaut hat. Die Reichweite wurde erhöht durch ein 180 l Zusatztank der als Unterflurtank verbaut wurde. Verbaut wurde ein Klapphubdach um das Fahrzeug als Wohnmobil zuzulassen. Die letzen Stationen waren: Di. 12.10. 2010 Abfahrt in Bad Tölz nach Venedig. Mo 18.10. 2010 4 Tagen  Überfahrt von Venedig nach Alexandria (Ägypten) Do. 21.10. 2010 Kairo Mi./ Do. 27./28.10. Von Assuan 300km nach Abu Simbel am Nasser Stausee. Sa. 6.11. 2010 Abendteuerlichen 20 Std.- Überfahrt mit der Fähre  nach Wadi Halfa (Sudan) Do. 11.11. 2010 Kartum (Sudan) Sa. 4.12. 2011 Kenia Die Webseite ist http://www.joerg-on-tour.de/reise/12-reise-2010.html Jörg’s Gallery – Reise 2010 Transafrika (Noch keine Bilder online) Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren Jörg on Tour Tansania Fähre Italien – Ägypten Reiseberichte Deutsche Welle Afrika Grenze Tschad...