Veröffentlicht am

Transafrika-Vortrag Multivisionsshow

Lena Klemm und Tobias Seiderer berichten wieder aus Afrika

„Ein Jahr lang kreuz und quer im alten Landy durch Afrika: 57.000 gefahrene Kilometer, 19 Länder, 7 platte Reifen, wunderschöne Landschaften, katastrophale Pisten, artenreiche Tierwelt, wahnsinnige Hitze, materielle Armut, pure Lebensfreude und fast schon beschämende Gastfreundschaf… In unserer Multivisionsshow könnt Ihr Platz auf dem Rücksitz des Landys nehmen und die Regenwälder des Kongo, die roten Dünen der Namibwüste oder Sambias tosende Wasserfälle erleben! Ihr begegnet malawischen Kindern, sudanesischen Melonenverkäufern und äthiopischen Viehnomaden und könnt Euch auf garantiert hautnahe Begegnungen mit Löwen, Elefanten und Berggorillas freuen!“

 CBE0102FB

Hier auch der Link zu unserer Homepage und Vortragsseite:

http://www.colognetocapetown.com

Über diesen Link kommt Ihr an Karten:

http://www.colognetocapetown.com/karten-vorbestellungen

Veröffentlicht am 17 Kommentare

Fähre Europa – Afrika Ostroute

Wie es im Moment aussieht, wird es immer Schwieriger die Trans-Afrika-Ostroute von Europa mit dem eigenen Fahrzeug zu erreichen. Konnte man bis vor wenigen Monaten über die Türkei, Syrien und Jordanien, auf der Überlandroute nach Ägypten reisen. So ist nach aktuellen politischen Entwicklungen dies im Moment nicht möglich. Dies betrifft ebenso die Überlandstecke Tunesien, Libyen, Ägypten, welche durch die aktuellen Kampfhandlungen in Libyen nicht befahrbar ist. Angesichts dieser Entwicklung, bleiben nur noch Fähren oder Container/Frachtschiffe welche direkt von Europa nach Ägypten oder Israel fahren.


Interaktive Karte (Klicke auf Stadte und Linien für mehr Information)

Fähre Venedig (Italien) – Alexandria (Ägypten)

Bis Juni fuhr die Visemar Line auf der Route Venedig – Tartous – Alexandria – Venedig.  Aufgrund ansteigendem Frachtaufkommen wird die Ro/Pax Fähre VISEMAR ONE im Juni durch die RoRo Fähre Mv CRAGSIDE ersetzt. Durch diese Änderung wird diese Route als reine Frachtroute noch bis Ende Juni fortgeführt. Im Sommer wird die Route dann vollständig geschlossen und voraussichtlich im Oktober 2011 wieder aufgenommen. Nach Anfrage bei der Vismar Line haben wir folgende Antwort erhalten.

“…the service is actually suspended up until October, when we will most certainly restart again. Fact is, that we’re still studying different plans and routes in order to revamp our line service after the break, and due to this we can’t ensure you those departure dates, nor actual confirmed rates. We kindly ask you to contact us somewhere near September, in order to have a clearer vision and, hopefully, fixed days and rates of travelling.”

Damit ist die Strecke Vendig – Alexandria im Moment sowohl für RO/RO als auch für RO/Pax geschlossen. Neue Informationen werden frühestens im September 2011 verfügbar sein. Ob es dann eine Ro/Ro oder Ro/Pax Fährverbindung wird, ist bis jetzt noch unklar.

Fähre Piräus (Griechenland) – Alexandria (Ägypten)

Nach Informationen der TRANSCAMION Schifffahrtsagentur ist die Fährverbindung von Piräus nach Alexandria eingestellt worden. Diese Verbindung wird aller Voraussicht dieses Jahr nicht mehr verfügbar sein.

Fähre Piräus (Griechenland) –Haifa (Israel)

Diese Fährverbindung ist im Moment in Betrieb. Die Fährverbindung der Salamis Lines geht von Piräus (Griechenland) über Limassol (Zypern) nach Haifa (Israel). Es handelt sich dabei um eine klassische LKW Fähre. Die Preise sind happig, aber so weit bekannt die einzige Möglichkeit von Griechenland nach Israel zu gelangen.

Info und Buchung

Salamis Lines
http://salamisinternational.com
Transcamion
Schifffahrtsagentur GmbH
Bodenseestr. 5
D – 81241 München
Montag bis Freitag 08:00 – 18:00 Uhr und Samstag 08:00 – 16:00 Uhr
unter +49-89-896073 0
http://www.transcamion.de

Fähre Monfalcone (Italien) nach Haifa und Asdod

Es gibt eine RoRo Fähre von Monfalcone nach Haifa und Asdod. Die Preise sind gewaltig. So kostet eine Innenkabine 510 €, eine AußenkabineAussenkabine 787 € pro Person in der Doppelkabine.
Fähre Salerno (Italien) nach Haifa und Asdod
Diese RoRo Fähre hat deutlich günstigere Tarife als jene von Monfalcone. So liegt die Innenkabeine bei 365 €, die Außenkabine bei 465 € pro Person in der Doppelkabine. Das Fahrzeug liegt bei 368 €.

Ein- und Ausreiseformalitäten Israel

Es gibt  die Möglichkeit, mit dem eigenen Fahrzeug von Israel nach Ägypten oder Jordanien auszureisen, zwischen dem Libanon und Israel sowie zwischen Syrien und Israel gibt es keine Grenzübergänge. Von Israel nach Jordanien  aus gibt es zwei Möglichkeiten, die Scheich-Hussein-Brücke (oder Jordan-River-Brücke) im Norden und im Süden der Wadi Araba- bzw. Yitzchak-Rabin-Grenzübergang zwischen Aqaba und Eilat. Der mittlere Übergang (die König-Hussein- oder Allenby-Brücke) zum Westjordanland kann nur zu Fuß überquert werden (außer Diplomatenfahrzeuge). Nach Israel nach Ägypten gelangt man über den Taba-Grenzübergang, der Rafa-Grenzübergang führt nach Gaza, es wird jedoch von einer solchen Einreise in den Gaza-Streifen aus Sicherheitsgründen dringend abgeraten. Der dritte Übergang ist in Nitzana (bei Beer Sheva), welcher scheinbar nur für den Güterverkehr geöffnet ist.
Bei der Ausreise auf dem Landweg ist eine Gebühr zu entrichten. Beim Grenzübertritt an der Allenby-Bridge sind so für jede Person 167,5 NIS zu bezahlen. Diese gilt für alle Personen, die älter als 2 Jahre sind. Die Gebühr kann auch in Euro (Juni 2010: 40 EUR) oder Dollar (Juni 2010: 48 Dollar) entrichtet werden. Der Grenzübertritt nach Taba kostet 98,5 NIS, der Übertritt am Jordan kostet 98,5 NIS und am Yitzhak Rabin – Arava Terminal sind 98,5 NIS zu bezahlen. (Stand 2011).

Die Weiterreise über Jordanien nach Ägypten ist kein leichtes Unterfangen, aber machbar. Man sollte in diesem Fall zwei Reisepässe beantragen, damit man später keine Probleme mit dem israelischen Stempel bekommt.
Nach Informationen des Israelischen Tourismusbüros in Berlin sind sowohl die Grenzen nach Jordanien, wie auch wie Grenze nach Ägypten mit dem eigenen Fahrzeug passierbar. Bei der Einreise muss man die Grenzbeamten auf das Formular AL- 17.

Formular AL-17
Alle Besucher Israels, müssen bei der Einreise das Formular AL- 17 ausfüllen. Besucher, die von Israel aus eine Weiterreise in ein arabisches Land (mit Ausnahme Ägyptens und inzw. auch Jordaniens) planen,, sollten den Zollbeamten bitten, bei der Einreise nach Israel anstatt des Reisepasses das Formular AL- 17 zu stempeln.

Fahrzeug Verschiffung

Neben den klassischen RoRo Fähren gibt es die Möglichkeit, sein Fahrzeug nach Ägypten  verschiffen zu lassen. In aller Regel wird dann meist nur das Fahrzeug verschifft und man muss per Flugzeug nach Ägypten fliegen um dieses dann im Hafen (In der Regel Port Said) in Empfang zu nehmen.

Frachtschiffreisen

In den letzten Jahren sind die sogenannten Frachtschiffreisen immer beliebter geworden. So bietet die Grimaldi Lines das Fahrzeug zu verschiedenen Häfen im östlichen Mittelmeer verschiffen zu lassen und selber in nicht mehr benötigten Kabinen mitzureisen. Diese Frachtschiffreisen sind aber nicht ganz billig aber auf jeden Fall eine Interessante Alternative.

Frachtschiffreisen Route
Hamburg,  Tanger Med,  Alexandria,  Limassol,  Beirut,  Lattakia,  Mersin,  Izmir,  Alexandria,  Salerno,  Felixstowe,  Antwerpen,  Hamburg.
Kosten: Preis pro Tag ab: 98 €
http://www.hamburgsued-frachtschiffreisen.de
Frachtschiff-Reisen-Zentrum Hamburg-Süd, Reiseagentur
Hamburg Süd Reiseagentur GmbH
Abteilung: Frachtschiffreisen
Domstr. 21
20095 Hamburg
Tel.: + 49 (0)40 – 37 05 – 2559 / 2593 / 2142
Fax.: +49 (0)40 – 3765 – 9380
E-Mail: info@hamburgsued-frachtschiffreisen.de

Weitere Fähren und Möglichkeiten

Diese Informationen sind der Stand unserer Dinge. Wer weiß von anderen Fähren / Möglichkeiten? Bitte weitere Alternativen dann am besten als Kommentar unter diesen Artikel posten.

Veröffentlicht am 4 Kommentare

Jörg on Tour Tansania

Die Route von Jörg führt über Arusha bis Hai und dann nordwärts auf Piste auf die Kilimanjarorunde. Mit etwas  Glück hat man von dort einen freien Blick auf den Gipfel des Kilimanjaro.  Ab Tamwanga gibt es eine neue  Asphaltstrasse bis Manda. Am Lake Chala,  einem schönen Kratersee, gibt es einen neuen Campingplatz.
Der Lake Chala ist ein Kratersee und liegt an der Straße zum Amboseli-Park, 8 km nördlich der Abzweigung vor Taveta auf einer Anhöhe. Das eine Seeseite gehört zu Kenia, das andere Ufer zu Tansania.

Reisebericht von Jörg

Der Chala-See (auch Dschalasee) ist ein Kratersee an der Grenze zwischen Tansania und Kenia. Er befindet sich auf 877 m Höhe und ist etwa 8 km nördlich von Taveta gelegen. Er ist tiefblau und von einem bis zu 100 m hohem Kraterrand umgeben. Der See wird von Grundwasserströmen, die vom Kilimandscharo kommen, gespeist und entwässert auch unterirdisch mit einem Durchsatz von ca. 10 Millionen m³/Jahr.  Auch der Chala verliert an Volumen. Sein Pegel ist in den letzten 6 Jahren um 2,4 m gesunken.
Das Gewässer ist die Heimat des endemischen Chala See Tilapia (Oreochromis hunteri). Quelle: Wikipedia

Veröffentlicht am

Aktuell durch Afrika

Jörg On Tour. TRANSAFRIKA- Tour gestartet am 12.10.2010 . Die Reise wurde Mitte Oktober in Bad Tölz gestartet soll Mitte März 2011 in Kapstadt enden. Aktuell ist Jörg Zwischen Sudan und Äthiopien. Jörg fährt mit einem Toyota HZJ 78 der 2 je 50 l Wassertanks für Trink- und Brauchwasser verbaut hat. Die Reichweite wurde erhöht durch ein 180 l Zusatztank der als Unterflurtank verbaut wurde. Verbaut wurde ein Klapphubdach um das Fahrzeug als Wohnmobil zuzulassen.

Die letzen Stationen waren:

Di. 12.10. 2010 Abfahrt in Bad Tölz nach Venedig.
Mo 18.10.
2010 4 Tagen  Überfahrt von Venedig nach Alexandria (Ägypten)
Do. 21.10.
2010 Kairo
Mi./ Do. 27./28.10.
Von Assuan 300km nach Abu Simbel am Nasser Stausee.
Sa. 6.11.
2010 Abendteuerlichen 20 Std.- Überfahrt mit der Fähre  nach Wadi Halfa (Sudan)
Do. 11.11.
2010 Kartum (Sudan)
Sa. 4.12. 2011 Kenia

Die Webseite ist http://www.joerg-on-tour.de/reise/12-reise-2010.html

Jörg’s Gallery – Reise 2010 Transafrika (Noch keine Bilder online)